Das als Stadt der Rosen und der Nachtigallen berühmte Schiraz , Geburtsstätte zweier berühmter persischer Dichter , zählt neben Isfahan zu den Höhepunkten jeder Iranreise .Die 1530 m hoch gelegene Stadt ist von einem fruchtbaren Tal umgeben , in dem viele Obst-und Gemüsearten gedeihen . wegen ihrer geografischen Lage ist das Klima im sommer und winter gemäßigt . Man schätzt insbesondere die ruhige und entspannte , ja kultivierte Atmosphäre sowie die Freundlichkeit der Bewohner .

Persepolis

Etwa 50 km nordöstlich von Schiraz liegt am Fuß des Kuh-e Rahmat ( Berg der Barmherzlichkeit ) die wohl eindruckvollste historische Stätte Irans , die altpersisch Parsa hieß . Weltweit bekannt [...]

Pasargad

Rund 120 km nordöstlich von Schiraz liegen in der weiten Hochebene Dashte-e Morghab die Überreste von Pasargad , der von Kyros der Große gegründeten ersten achämenidischen Residenzstadt . Der [...]

Nasir Ol Molk

Nasir- Ol- Molk-Moschee stellt eines der interessantesten Gebäude aus der Qajarenzeit dar .Ihre Außenfassaden sowie der Südiwan sind mit den für die Epoche  charakteristischen rosafarbenen [...]

Narenjestan

Schiraz besitzt mehrere Parks , die zu Rast und Erholung einladen . Zu ihnen zählt der Bagh-e Narenjestan (Orangengarten) , dessen üppige Blumenbeete und Rosensträuche sich hinter einer hohen [...]