In Teheran

Im Zentrum des alten Tehrans lagen der Basar und die Arg-Festung , zu welcher der erhaltene Golestan-Komplex gehörte.
Er war die Regierungssitz der qajarischen Könige und zeichnet sich durch seine für die damalige Zeit typischen Paläste in neo-barockem Stil aus.
Der Baubeginn geht auf Shah Abbas I. (1588- 11629) zurück.
Karim Khan ließ die Anlage erwitern  , und von den qajarischen Königen wurde sie fertiggestellt.
Die letzten Krönungen , die hier stattfanden , waren die von Reza Shah Pahlavi 1925 und von Mohammad Reza Shah 1967.
Hier ist ein Palast-Komlex, der aus verschiedenen Palästen und Gebäuden besteht , wie Z.B. der Empfangspalast , der Weißer Palast , der Marmorthronpalast , der Sonnenplasat und der Windturm .

Während der gesamten Qajarendynastie diente die Anlage den Herrschern als Residenz und Regierungssitz.
Die Pahlavi-Shahs benutzten den Palast nur noch für bestimmte Zeremonien , wie die Krönungen .

Seit 2013  gehört der Golestan-Palast zum UNESCO-Weltkulturerbe .